LOVING VINCENT mit einer Einführung der Künstlerin CATALINA CODREANU | Di, 03.03.2020 NUR um 19 UHR | Stadtkino Gmunden

Animierter Spielfilm im Stile von Vincent van Goghs Werken. - Filmgespräch mit CATALINA CODREANU, die zusammen mit 125 Künstlern 65.000 Einzelbilder für den Film gestaltete.

Mehr Infos

Verfügbarkeit Verfügbar

8,99 €

Bitte beachten Sie, dass pro KI-08/16-Card maximal ZWEI ermäßigte Tickets pro Veranstaltung erworben werden können. (Kontrolle erfolgt beim Saaleinlass) 

Großbritannien/Polen 2017 - 95 Minuten  - Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman - Drehbuch: Dorota Kobiela, Hugh Welchman, Jacek Dehnel - Kamera: Tristan Oliver, Lukasz Zal - Schnitt: Dorota Kobiela, Justyna Wierszynska - Musik: Clint Mansell -  Mit: Aidan Turner, Eleanor Tomlinson, Chris O’Dowd, Saoirse Ronan, Helen McCrory - Auszeichnungen: Vancouver International Film Festival 2017: Publikumspreis; Europäischer Filmpreis 2017: Bester Animationsfilm; nominiert für den Oscar 2018 als bester Animationsfilm; u. v. a. Auszeichnungen

Die Künstlerin CATALINA CODREANU, die für den Film gemeinsam mit 125 anderen Künstlern 65.000 Einzelbilder für den Film gestaltete, kommt zum Filmgespräch und zur Einführung ins Thema nach Gmunden - Moderation: Dir. Andreas Murray

Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin erhält den Auftrag, den Brief auszuhändigen. Zunächst widerwillig macht er sich auf den Weg, doch je mehr er über Vincent erfährt, desto faszinierender erscheint ihm der Maler, der zeit seines Lebens auf Unverständnis und Ablehnung stieß. War es am Ende gar kein Selbstmord? Entschlossen begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit.
LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten van Goghs zum Leben: 125 Künstler aus aller Welt kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuell berauschendes Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken.

***********

programmkino.de meint zum Film:
Mit Sicherheit eines der ungewöhnlichsten Biopics der letzten Jahre … und eines der stilvollsten: Vincent van Gogh in seinen eigenen Bildern, zum Leben erweckt von mehr als 200 Malern in einem höchst ambitionierten Filmprojekt, das neben wunderschön anzusehender Kunst eine richtig spannende Krimihandlung bietet. Dabei geht es um van Goghs Tod und seinen letzten Brief, über den ein junger Franzose Nachforschungen anstellt. Anspruchsvoll, interessant und schön anzusehen - mehr kann man wirklich nicht von einem Arthousefilm erwarten, oder? Ach ja, eines noch: Dieser Film macht richtig Spaß! 

In Kooperation mit dem Muscial-Frühling Gmunden.

 

Nominierungen und Auszeichnungen:

Annie Awards 2018

  • Nominierung in der Kategorie Best Animated Feature-Independent
  • Nominierung in der Kategorie Music in an Animated Feature Production (Clint Mansell)
  • Nominierung in der Kategorie Writing in an Animated Feature Production (Dorota KobielaHugh Welchman und Jacek Dehnel)
  • Nominierung in der Kategorie Editorial in an Animated Feature Production


Art Directors Guild Awards 2018

  • Nominierung für den Excellence in Production Design Award in der Kategorie Animationsfilm (Matthew Button)

British Academy Film Awards 2018


Critics’ Choice Movie Awards 2018


Europäischer Filmpreis 2017

  • Auszeichnung als Bester Animationsfilm


Festival d’Animation Annecy 2017

  • Auszeichnung mit dem Publikumspreis (Dorota Kobiela)


Golden Globe Awards 2018


Golden Trailer Awards 2017

  • Auszeichnung für den Besten Trailer eines ausländischen Animationsfilms
  • Auszeichnung in der Kategorie Best Foreign Graphics in a Trailer


Hollywood Music in Media Awards 2017

  • Nominierung in der Kategorie Original Score: Animated Film (Clint Mansell)


Internationales Filmfestival Shanghai 2017

  • Auszeichnung als Bester Animationsfilm mit dem Golden Goblet (Dorota Kobiela und Hugh Welchman)


National Board of Review Awards 2017

  • Aufnahme in die Top 10 Independent Movies


Oscarverleihung 2018


Polnisches Filmfestival Gdynia 2017

  • Nominierung als Bester Film für den Goldenen Löwen (Dorota Kobiela)


Satellite Awards 2017

  • Nominierung als Bester animierter Film