ANGELO | Di, 29.01.2019 | Stadtkino Gmunden Vergrößern

ANGELO | Di, 29.01.2019 | Stadtkino Gmunden

Die Geschichte von Angelo Soliman, dem berühmten „Hofmohr“ Wiens.

Mehr Infos

Verfügbarkeit Verfügbar

7,99 €

Bitte beachten Sie, dass pro KI-08/16-Card maximal ZWEI ermäßigte Tickets pro Veranstaltung erworben werden können. (Kontrolle erfolgt beim Saaleinlass) 

Österreich/Luxemburg 2018 - 111 Minuten - Regie: Markus Schleinzer - Mit: Makita Samba, Alba Rohrwacher, Larisa Faber, Kenny Nzogang, Lukas Miko, Gerti Drassl u. a. - dt.. Fassung

Angelo wird im frühen 18. Jahrhundert als Kindersklave aus Afrika über Messina nach Österreich verschleppt. Hier war er „Hofmohr“ in der Zeit von Kaiser Joseph II. (1741–1790). Sein Leben gliedert der Film in drei Kapitel: Das erste zeigt das verschleppte afrikanische Kind, das zum Gaudium einer Marquise analysiert und später auf christlich-europäisch „getrimmt“ wird. Als Erwachsener dient er der Unterhaltung des Kaisers. Nach seinem Tod wird sein Leichnam präpariert und im Naturhistorischen Museum in Wien ausgestellt.


Ein Film über die extreme Unterdrückung eines Menschen, dem Identität und Rechte nicht verwehrt werden, sondern für den sie nie existieren.

„Wie ist es, wenn man mit fünf, sechs Jahren seiner Heimat beraubt wird? Was bedeutet es, für ganz lange Zeit niemandem zu begegnen, der dir gleich ist?
ANGELO erzählt Kolonialgeschichte, körperliche und geistige Vereinnahmung.

***************